+ Antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 67

Thema: Gardasee

  1. #1
    Registriert seit
    11.01.2003
    Beiträge
    402

    Frage Gardasee

    Hi @ all

    Ich habe vor, diesen Sommer mit einer Hellwig Triton Jun.
    50 PS an dem Gardasee auf der Reise nach Kroatien kuzen zwischenstopp zu machen,

    kann mir Bitte jemand sagen, oder schreiben, was ich da alles beachten muß, um mein Boot dorz zu wasser zu lassen....

    Habe es angemeldet, hat also eine Nummer Vom schiffartsamt, und eine Deutschlandflagge hab ich ich, nu will ich noch wissen, was ich an Sicherheitsausrüstung dort Brauche, was erforderlich ist. will mit 4 Personen hin.

    und was ich noch an z.B. Flaggen brauche.

    Habe führerschein binnen...

    Kann mir noch jemand einen guten Campiungplatz empfehlen, wo ich möglicht mein boot unter kontrolle habe, hab aber auch kein Problem es immer wieder mit rauszuslippen...

    und wenn möglich noch die Bebühren dazu

    wie sieht es mit wildcamping sort aus is das Verboten??


    Dank Euch...

    Grüße aus Jena Ralf


    www.djrg.com
    www.djrg.com

  2. #2

    Standard

    Hallo,
    das "CERTIFICATO" vom ADAC ist wichtig,das besagt das Du
    nur die Mindestausrüstung der Sicherheitsausrüstung an Bord mitführen mußt.(Wie in Deutschland)
    In Italien gelten andere Regeln für die Sicherheit.
    Du mußt dort viel mehr Sicherheitsausrüstungen an Bord
    mitführen.(Rettungsinsel,Rettungsring,...)
    Haftpflichtbestätigung in italienischer Sprache.
    Gastlandflagge.
    Ich kann den Campingplatz Ideal in Lazise empfehlen,
    Slipanlage ist vorhanden.

    http://www.camping-ideal.it/tour/tour.asp?ID=3

    Gruß

    Jürgen U

  3. #3
    Registriert seit
    08.06.2002
    Ort
    Oberrhein
    Beiträge
    4.354

  4. #4

    Standard

    Ohne anderen zu widersprechen, hier mein Tip.
    Zu Campingplätzen www.gardalake.it . Die Campings haben in der Regel einen Slip und Bojenplätze. Ich kenne drei Plätze und kann sie empfehlen aus eigener Erfahrung.
    "Ai Pioppi" in Peschiera, "Cisano" in Cisano, und "San Biaggio" in Manerba. Der letzte ist meiner Meinung der beste und verleitet zum Verbleiben anstatt zum Weiterfahren.
    Zu dem sogenannten "certificato" vom ADAC oder DMYV, das ist so überflüssig wie ein Kropf da es eh nur bestätigt was allgemeiner usus ist und kostet auch noch dazu Geld. Was man in Italien benötigt sind: Am wichtigsten eine Haftpflichtversicherung, Schwimmwesten, und ein Rettungsring. Wenn die mehr sehen wollen beruft man sich auf die Regelung, dass man mit der Ausrüstung versehen sein muss, die im Herkunftsland vorgeschrieben ist. Irgenwo hier im Forum wurde das gerade angeschnitten.
    Gruss
    CG
    PS. Als Flaggen ist es guter Brauch neben der eigenen noch die des Gastlandes zu setzen. Ich dachte immer sowas lernt man wenn man den Führerschein macht.

  5. #5

    Standard

    @Goldberger,
    hab das "Certificato"voriges Jahr 2x gebraucht.
    Ich hab das" Glück" sehr oft kontrolliert zu werden.
    Die Polizei wollte jedes mal die Rettungsinsel sehen.
    Das Certificato ist kostenlos.
    Gruß
    Jürgen U

  6. #6
    Registriert seit
    11.01.2003
    Beiträge
    402

    Standard

    danke erstmal für die Vielen Antworten...

    blos wo bekomme ich das certifikat her, und mein bootchen is nu wirklich nicht groooß, wo pack ich nur das ganze gepäck hin :-(((

    hoffe, es kommen noch nen paar beiträge zu den Preisen aber vielen Dank soweit erstmal, bin noch beim lesen ;-))


    grüße Ralf
    www.djrg.com

  7. #7

    Standard

    Das gibt es bei ADAC www.adac.de und DMYV www.dmyv.de
    Für den Gardasee gelten die Regeln die für binnengewässer angewandt werden. Also Schwimmweste und Rettungsring
    http://www.ilgommone.net/ dotazione di bordo anklicken, leider nur italienisch
    CG

  8. #8
    Registriert seit
    27.04.2002
    Beiträge
    1.915

    Standard

    Servus Djgr,

    was Dir Conny (CG) hier empfiehlt hat Hand und Fuß. Alles Andere ist Geldmacherei von einem bekannte Club!

    Deine WSA Binnenzulassung (kostet nur einmal geringfügig etwas Geld) zusammen mit Deinem SBF-Binnen, dazu eine entsprechende Haftpflichtversicherung (eigentlich ein Soll für jeden Motorbootfahrer!), dazu die auch in Deutschland übliche Sicherheitsausrüstung (Rettungswesten m/Leuchtstreifen, Rotflagge, Rotfackeln, Schöpflöffel, Taschenlampe, Verbandskasten), dazu den in Italien unbedingt erforderlichen Rettungsring mit Leuchtstreifen nach SOLAS (!), das solltest Du an Bord haben. Die Rettungsinsel ist eine italienische Sache und Vorschrift nur für italienische Boostbesatzungen! Und nicht zu vergessen, den "Adenauer" (=Bundesflagge) und auf dem Gardasee nicht vergessen die Gastlandflagge - hier Italien - zu zeigen.

    Die Haftversicherung brauchst übrigens in HR auch, dazu aber den SBF-See zusätzlich. Bei de Haftversicherung würde ich Dir empfehlen nicht nur die Mindestwerte abzusichern sondern höher. Ein sehr gutes amtliches internationales Bootsdokument ist auch das Flaggenzertifikat, zu bekommen über den BSH in Hamburg, siehe www.bsh.de. Allerdings muß dieses alle 8 Jahre erneuert werden.

    Von "Wildcampen" kann ich Dir nur streng abraten. Am Gardasee sowieso nonsens!

    Beste Bootsgrüße
    Dieter zw. München und Ingolstadt

  9. #9
    Registriert seit
    11.01.2003
    Beiträge
    402

    Standard

    Dank Dir, Haftpflicht und Vollkasko hab ich nur der Rettungsring macht mir nen bissel sorgen, muß ich mir jetzt echt noch einen kaufen??

    reicht da nicht ne Baywatsch Boje??

    oder irgendwas anderes??

    is echt nen Platzproblem...

    gibts da nicht was anderes?? is doch nur nen kleines Bootchen ;-))
    www.djrg.com

  10. #10

    Standard

    Hatte Früher auch Platzprobleme,
    darum das "Certifecato".
    Gruß
    Jürgen U

  11. #11

    Standard

    Wo ist das Problem, bei einem Boot für 4 Personen muss auch Platz für 4 Schwimmwesten sein. Den Rettungsring kannst Du dir auch dort unten kaufen. Sind aus Kunstsoff und kosten nicht die Welt. Ansonsten wird auf dem Gardasee nichts weiter verlangt. In dem Link www.ilgommone.net sind die Regelungen allerdings nur in italienisch. Wenn ich Zeit habe setz ich es mal in deutsch rein.

  12. #12
    Registriert seit
    11.01.2003
    Beiträge
    402

    Standard

    ohh, das klingt gut, kann kein ital....

    was kostet denn so ein Rettungsring??

    nun wir wollen doch mit Sack und pack fahren, und da zählt jeder cm im Boot.
    www.djrg.com

  13. #13

    Standard

    Nachfolgend ein statement vom Fachmann anlaesslich eines ahnlichen gelagerten Themas.

    dein juristischer Ansatz ist im Prinzip schon richtig: Ein Schiff unter deutscher Flagge (in D registriert) unterliegt nicht den italienischen Ausrüstungs- und Sicherheitsbestimmungen. Der Artikel 20/3 des Gesetzes ”Regolamento di sicurezza per la navigazione di diporto“ vom 15.9.1977 gilt ausdrücklich nur für Sportboote unter italienischer Flagge. In einer Zusatznote (Nota verbale Nr. 073/21024 vom 5.11.1990) wurde vom italienischen Außenministerium bestätigt, dass „im Ausland registrierte Wassersportfahrzeuge den Ausrüstungsbestimmungen des Heimatlandes entsprechen müssen“.
    Da es in Deutschland neben dem „Flaggenzertifikat“ (einen ”Flaggenschein“ gibt es nicht!!), noch weitere amtliche Bootsdokumente (Ausweis über ein Kleinfahrzeugkennzeichen, Schiffsbrief, Schiffszertifikat) gibt und darüber hinaus der ”Internationale Bootsschein“ (IBS) der Wassersportverbände DSV, DMYV und ADAC ein nach deutschem Recht amtlich anerkanntes Bootspapier ist, möchte ich die italienische Institution sehen, die einen solchen Schein beanstanden würde!? Es könnte lediglich sein, dass zum IBS zusätzlich das eigentlich überflüssige „Certificato“ gefordert wird, eine Rechtslagebescheinigung, die den oben angeführten Sachverhalt, dass „im Ausland registrierte Wassersportfahrzeuge den Ausrüstungsbestimmungen des Heimatlandes entsprechen müssen“, erläutert und darüber hinaus eine Mindest-Sicherheitsausrüstung für Schiffe unter deutscher Flagge auflistet. Aber eigentlich ist das Schnee von gestern.
    Jürgen Strassburger, Redaktion BOOTE
    ===========================================

    Das "certificato" bestätigt lediglich eine ohnehin schon angewandte Praxis. Und bekommen tut es nur wer sein Boot über ADAC oder DMYV mit IBS registriert.
    CG

  14. #14
    Registriert seit
    14.05.2002
    Beiträge
    216

    Standard

    wie verhält es sich eigentlich im Ausland, wenn das Boot nur ein Kennzeichen vom Wasser-und Schifffahrtsamt hat und keinen IBS oder Flaggenzertifikat???
    Gruß markus

    -----------------------------------------------------------
    "Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit."

  15. #15

    Standard

    Wird überall anerkannt. Einzige Ausnahme, französische Küstengewässer. Dort soll angeblich nur das Flaggenzerifikat gelten.
    CG

Ähnliche Themen

  1. Gardasee IBS
    Von pit166 im Forum Küstenklatsch
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.05.2006, 14:44
  2. Gardasee
    Von Günter Lengnink im Forum Allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.03.2006, 18:22
  3. Gardasee
    Von LarsMaischims im Forum Allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.05.2003, 08:31
  4. Gardasee!
    Von fortnox im Forum Allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.02.2003, 12:47
  5. Gardasee
    Von 320 CDI im Forum Allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.08.2002, 13:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein