+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    70736 fellbach
    Beiträge
    24

    Cool Vergasereinstellung bei einem Registervergaser

    Hallo Leute

    Kann mir jemand sagen wie ich einen Solex Doppelregistervergaser einstellen kann ???

    Ich habe einen an meinem BMW Motor drauf und denke das er falsch eingestellt ist.

    Da das Boot in Kroatien auf einer Insel ist, kann ich leider nicht in eine BMW Werkstatt die mir das eventuell machen könnte.

    Benötige ich da Geräte, wenn ja welche.Oder kann man das auch über eine Grundeinstellung und dann eventuell nach gefühl ???

  2. #2
    Registriert seit
    03.06.2005
    Beiträge
    319

    Standard Vergadsereinstellung

    Hallo Borisimo,
    um deine Frage richtig einzuordnen muss ich Dir auch eine Frage stellen: Was verstehst Du unter dem Begriff "Registervergaser"? Meinst du damit einen Stufenvergaser? Der zeichnet sich aus durch die Funktion Teillastbereich kleiner Querschnit; Vollastbereich, großer Quersxchnitt.
    Unter einem Doppelvergaser verstehe ich 2 in einem Gehäuse zusammengebaute Vergasersysteme mit 2 Leerlaufeinstelleinrichtungen.
    Der stufenvergaser hat nur eine Leerkaufeinstellung. Die funktion der Stufem d. h. wann fer große Querscxhnitt zugeschaltet wird ist nicht einstellbar. Wenn also zweistufenvergaser in einem gehäuse zusammen gebaut sind könnte dies der vergaser sein den Du meinst. Leerlaufenstellung ist wie beieinem ganz normalen vergaser
    Lufzschrauben zu 1 1/2 umdrehungen wiweser auf Droßßelklappe etwas höher drehen Motor starten und warm laufen lassen. Ich gehe davon aus, dass du vorher die Zündung korekt eingestellt hast. nun wird die Luftschraube geregelz und die DK zurück genommen bis er gut läuft!
    Gruß
    Rainer Zufall

  3. #3
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    70736 fellbach
    Beiträge
    24

    Standard

    Hallo Rainer
    Danke für die Antwort
    Ich hab sie nur nicht ganz verstanden.(Glaub Ich)
    Also ich habe wohl ein Solex Vergaser. (Das ist aber glaub nur die Firma)
    Wenn ich den Luftfilter runter mache habe ich 4 Klappen. 2 kleinere (meines wissens nach gehen die auf wenn der Motor warm ist) und 2 große Klappen. Wann und wie die aufgehen weiß ich nicht.Ich habe eine Standgasschraube und 2 Schrauben um das Luftbenzingemisch einzustellen.
    Was hab ich den nun ????
    Die Zündung habe ich eingestellt.Hatte aber auch meine Probleme da wie im BMW Handbuch beschrieben bei 2300 Umd 22 Grand vor OT der Zündzeitpunk sein soll.Da lief er aber sehr ruckelig. Also haben wir ihn so eingestellt das er rund läuft.

  4. #4
    Registriert seit
    08.06.2002
    Ort
    Oberrhein
    Beiträge
    4.465

    Standard

    Ich kann mich noch gut an meinen seeligen Commodore mit Zweistufenregister Vergaser von Zenith erinnern, die Einstellerei war nicht einfach.
    Die Feineinstellungen habe ich beim Boschdienst machen lassen der sich mit den (damals) modernen Mess- und Prüfinstrumenten leichter tat.

    Welchen Fehler hast du denn, weil du vermutest der Vergaser stimmt nicht?

  5. #5
    Registriert seit
    17.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    54

    Standard

    Du hast einen Doppelregistervergaser, das hast du ganz richtig erkannt. Der Beschreibung nach ist das ein Solex 4A1. Die Klappen die du siehst, sind nicht die Drosselklappen. Das sind die Starterklappen (klein) und die großen sind zur Luftregulierung für die 2. Stufe. Die Starterklappen sind bei kaltem Motor geschlossen und öffnen sich durch Erwärmung der Startautomatic. Die grossen Klappen öffnen sich durch Unterdruck. Sie werden Automatisch aufgezogen, wenn die 2.Stufe arbeitet. Diese Klappen verhindern ein Loch in der Beschleunigung.
    Der Vergaser neigt zu Undichtigkeiten zwischen Drosselklappengehäuse und Schwimmerkammergehäuse (Nebenluft). Ein Nachstellen führt oft zu erhöhtem Kraftstoffverbrauch. Also erst nach eventuellen Nebenluft kontrollieren. Erst dann einstellen, wie von Rainer beschrieben.

  6. #6
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    70736 fellbach
    Beiträge
    24

    Standard

    Hallo Ralf
    4A1 genau das ist die Bezeichnung des Vergasers.Hab ich mal beim BMW Händler gehört.
    Wie kann ich feststellen ob er Nebenluft bekommt ?
    Und was hast du gemeint mit nachstellen ?
    Kann man da eine Schraube nachziehen oder erst dann den Vergaser einstellen ?
    Gruß Boris

  7. #7
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    70736 fellbach
    Beiträge
    24

    Cool

    Noch ne frage
    in einem anderen Bericht stand das man schauen soll bei welcher hebelstellung die 2 Klappe aufmacht.Das geht dann bei mir wohl nicht oder ?
    Wie kann ich feststellen wann die 2. Klappe aufmacht, wo er dann ja auch mehr Benzin verraucht oder ?
    Mein Benzinverrauch ist finde ich ziemlich hoch.(5,70 x 2 m Boot mit 190 PS und 1,6L/Sm bei 20 Kn Gleitfahrt )

  8. #8
    Registriert seit
    17.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    54

    Standard

    Die Drosselklappen werden Zwangsgesteuert, kannst du bei stehendem Motor leicht kontrollieren. Einfach vollgas geben und an der Welle unten nachsehen ob die sich mitdreht, ca. bei der hälfte des Gasweges.
    Die Klappen die du von oben sehen kannst werden durch Unterdruck aufgezogen. Eine am Gestänge angebrachte Unterdruckdose hält die Klappen im Leerlauf geschlossen. Nach Zwangsöffnung der 2.Stufe läßt der Unterdruck für die Dose nach und die Luftklappen werden aufgezogen. Kann man im Stand kontrollieren, muß aber ziemlich viel Gas geben. Nichts für ungeübte, der Motor kann schnell mal überdreht werden. Sinn der Luftklappen ist eine Langsame Öffnung um ein Abmagern des Gemischs zu vermeiden.
    Das mit dem Einstellen ist so eine Sache.
    Aber mal was anderes, du schreibst, du meinst der Vergaser ist nicht richtig eingestellt. Beschreib mal dein Problem genauer oder ist es wegen zu hohem Verbrauch?

  9. #9
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    70736 fellbach
    Beiträge
    24

    Frage

    Hallo Ralf
    Hauptsächlich geht es um den Verbrauch aber auch das ich die Enddrehzahl nicht mehr erreiche !
    Beim Gasgeben hat er auch ein kurzes Loch. (Beschleunigung dann kurz nichts und dann Vollgas)
    Was heiß vollgas geben und an der welle nachsehen ob sie sich mit dreht ?
    Gruß Boris

  10. #10
    Registriert seit
    17.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    54

    Standard

    Anscheinend fehlen dir einige Grundkenntnisse. Du solltest dann lieber bei einer Fehlersuche am Vergaser einen Fachmann hinzu ziehen. Erstens kann man viel falsch machen und zweitens ist es auch nicht ganz ungefährlich für einen Laien (Feuergefahr).

  11. #11
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    70736 fellbach
    Beiträge
    24

    Unglücklich

    Hallo Ralf
    Du hast ja recht mit dem Fachmann, würde ich ja auch hinzuziehen wenn es da einen gäbe !
    Ich habe da schon einen der sich mit Motoren auskennt, nur nicht speziell mit diesem.
    Wenn ich ein paar anhaltspunkte hätte könnte der mir auch weiter helfen.
    Nochmals "Was heiß vollgas geben und an der welle nachsehen ob sie sich mit dreht ?"
    Feuergefahr besteht doch nur wenn der Flammschutz runter ist oder ?
    Boris

  12. #12
    Registriert seit
    17.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    54

    Standard

    Ich versuche mal eine kleine Anleitung. Um den Vergaser auf Nebenluft zu überprüfen, sprühst du einfach mit z. B. Bremsenreiniger auf den Flansch, die Drosselklappenwellen usw. Hier gilt, weniger ist mehr. Also nicht einnebeln, sondern immer nur kleine Mengen. Das ganze bei laufenden Motor (Leerlauf). Sind nach dem Einsprühen starke Drehzahlschwankungen zu merken, hast du an diesen stellen Nebenluft. Nun benötigt man schon einiges an Erfahrung, um zu beurteilen, wie hoch das Maß der Nebenluft ist und ob man etwas dagegen unternehmen muß oder es ignorieren kann. Die Drehzahlveränderung sollte nicht größer als ca. 100-200 U/min sein. Es kann bei starker Nebenluft sogar der Motor ausgehen oder sehr hoch drehen, ca bis 3000U/min. Nicht vergessen einen Feuerlöscher Parat zu haben, hier besteht nämlich die Feuergefahr.
    Der Fehler den du mit dem Beschleunigungsloch beschreibst kann 2 Ursachen haben.
    1. Die Beschleunigerpumpe ist defekt.
    2. Die großen Luftklappen werden nicht mehr per Unterdruck geschlossen gehalten (defekte Unterdruckdose oder Schlauch).

    Zu 1: Motor ausschalten. Von oben mit einer Taschenlampe in den Vergaser schauen, dabei dann am Gashebel Gas geben und darauf achten, ob im Vergaser ein feiner Bezinstrahl zu sehen ist. Siehst du keinen, ist die Beschleunigerpumpe ohne Funktion.

    Zu 2: Motor im Leerlauf laufen lassen, die großen oberen Luftklappen mit einem Finger aufdrücken. Jetzt miß ein Wiederstand zu spüren sein. Gehen sie jedoch ganz leicht, ist die an der Seite angeschraubte Unterdruckdose, oder der kleine Schlauch defekt. Dann bei abgestelltem Motor die Klappen bis Anschlag aufdrücken und kontrollieren, ob sie über den ganzen Weg leichtgängig sind und nicht Klemmen.
    Sollten sie Klemmen ist das ein erstes Anzeichen auf Verzug des Vergasers und somit ein Zeichen für Nebenluft.
    Leider neigt dieser Vergaser stark zu Verzug. Die Reparatur ist dann sehr aufwändig und nur von einem Spezialisten durchzuführen.
    Bei abgestelltem Motor dann einmal Vollgas geben (Gaszug aushängen). Dabei die Drosselklappen unten am Vergaser beobachten und darauf achten, dass bei ca. 50 % die zweite Stufe öffnet. Du siehst ganz unten am Vergaser 2 Wellen. Die ersten bewegt sich sofort mit dem Gasgeben die 2. hintere erst später. Beim gaswegnehmen darauf achten, ob sich die 2.Stufe (Welle) auch wieder komplett schließt.
    Ich denke das ist schon eine ganze Menge. Versuch mal damit klarzukommen und teile mir die Ergebnisse mit

Ähnliche Themen

  1. Festmacherboje legen in einem See
    Von go4cat im Forum Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 00:17
  2. von einem der zum slippen auszog
    Von roberteberle im Forum Küstenklatsch
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.04.2007, 14:26
  3. Vergasereinstellung?
    Von thomid im Forum Motor
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2005, 13:59
  4. vergasereinstellung
    Von Captn Ahab Pimi im Forum Motor
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.03.2005, 13:30
  5. Wasserski mit einem 24´bis 26´Cruiser
    Von gogo im Forum Allgemein
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 03.02.2005, 20:47

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein