PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sondergenehmigung für 3.00m Breite



AndyGrothe
16.06.2005, 14:28
hallo,

in deutschland ist es ja möglich, für boote bis 3m breite eine 3 jährige sondergenehmigung zu bekommen, um das boot auf deutschen strassen transportieren zu dürfen. gibt es solche sondergenehmigungen auch in anderen ländern, z.b. A, SLO, HR, I, F, um, wie mit einem 2,55 breiten boot ständig an die Adria zu gelangen.

mfg, Andy Grothe

Wulfmanjack
16.06.2005, 14:46
hallo,

in deutschland ist es ja möglich, für boote bis 3m breite eine 3 jährige sondergenehmigung zu bekommen, um das boot auf deutschen strassen transportieren zu dürfen. gibt es solche sondergenehmigungen auch in anderen ländern, z.b. A, SLO, HR, I, F, um, wie mit einem 2,55 breiten boot ständig an die Adria zu gelangen.

mfg, Andy Grothe

Hi Andy und willkommen im Forum,

Deine Frage hatte ich vor einiger Zeit an den ADAC gestellt und den Hinweis erhalten, dass man in jedem Land einzeln diese Erlaubnis beantragn muss (gibt wohl noch keine EU-Genehmigung). Hier der Text der Mail:

... vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Gespanne und Wohnmobile, deren Abmessungen die zulässigen Grenzen überschreiten, benötigen eine Ausnahmegenehmigung. Nachfolgend aufgeführte Behörden bzw. Agenturen sind für die Erteilung dieser Ausnahmegenehmigung
zuständig:

Für Italien:

Firma Plose ATE S.r.l
Plosestr. 2
I-39042 Brixen (BZ)
Telefon 04 72 82 82 50
Fax 04 72 82 82 59

Für Österreich / Ämter der Landesregierung des jeweiligen Bundeslandes in dem der Grenzübertritt aus Deutschland erfolgt:

Amt der Oberösterreichischen Landesregierung, Abt. Verkehr, Fabrik Str. 32 A-4020 Linz,
Telefon: (0043-732) 77 20 25 81,
Fax: (0043-732) 77 20 16 88.

Amt der Salzburger Landesregierung
Postfach 527
A-5010 Salzburg,
Telefon: (0043-662) 80 42 53 31
Fax: (0043-662) 80 42 41 95

Amt der Vorarlberger Landesregierung
Römerstr. 15
A-6901 Bregenz
Telefon: (0043-5574) 5 12 12 21
Fax: (0043-5574) 5 11 22 04

Amt der Tiroler Landesregierung
Landhaus
A-6010 Innsbruck
Telefon: (0043-512) 5 08 24 50
Fax: (0043-512) 5 93 23 05

Für Kroatien und Slowenien:

TRANSING
Slandrova 10
SLO-1231 Ljubljana
Telefon (00386-1) 5 37 47 08, 5 89 62 30, 5 89 62 31, 5 89 62 32 Fax (00386-1) 5 37 46 58

Für überbreite Transporte bis 3,50 m Breite gibt es in Slowenien ein Fahrverbot Fr 14.00-22.30, Sa 05.00-22.30 und So 05.00-23.00 Uhr.
Transporte über 3,50Breite dürfen Sloweniens Straßen nur nachts (22.30-05.00
Uhr) befahren.

Mit freundlichen Grüßen


Irgendwo habe ich auch gelesen, dass man in Slowenien und Kroatien ein Begleitfahrzeug (die mit den gelben Blinklichtern) bestellen muss - und die kosten einiges.

Ich schau mal nach, ob ich den Bericht noch irgendwo finde.


p.s.: wir haben uns daher für ein Boot unter 2,55m Breite entschieden.


Gruß

Wolfgang

Rainer Zufall
16.06.2005, 18:04
Hallo Ihr Cruiser,

wenn das Boot nicht breiter als 2,55 m ist, ist keine Ausnahmegenehmigung von straßeverkehrsrechtlichen Vorschriften erforderlich. Die §§ 32 StVZO und 22 StVO gestatten den Verkehr mit einer Breite von 2,55 m auf deutschen Straßen.

In § 22 Abs. 2 StVO heisst es wörtlich: Fahrzeug samt Ladung darf nicht breiter als 2,55 m sein. Erst über dieser Breite wären Ausnahmen erforderlich.

Bei Auslandsreisen sollte sich der Transportführer bei den dortigen Verkehrsbehörden erkundigen.

einen schönen Tag

Rainer Zufall

DieterM
16.06.2005, 18:19
Hallo Rainer,

außerdem kommst Du mit dieser Überbreite auf vielen Nordsüdrichtungen in den Alpen nicht durch und mußt teilweise gewaltige Umwege in Kauf nehmen.

Ich kann Dir nur empfehlen sowas einem Profi-Transporteur zu übergeben!

Rainer Zufall
17.06.2005, 20:01
Hallo DieteM,

es handelt sich keinesfalls um eine Überbreite sondern um die Ausnutzung der zuläsigen Breite von Fahrzeug und Ladung.

M.M nach sollten Trailerfarten mit diesen Breiten, die auch ein größeres Gewicht haben, nicht über solch schmale Bergstraßen geführt werden, die evtl. auch noch Steigungen aufweisen die Probleme verursachachen könnnen. Bei Benutzung der für den Durchgangsverkehr geeigneten Wege sehe ich bei max. 2,55 m Breite keine nennenswerten Probleme.
Wichtig ist mir Klarzustellen, dass hierfür keinerlei Ausnahmegenehmigunngen erforderlichh sind.

Eine schöne Bootszeit wünsche Euch

Rainer Zufall

Wulfmanjack
18.06.2005, 16:32
... Ich schau mal nach, ob ich den Bericht noch irgendwo finde.



Gefunden! Siehe Boote 4/05, seite 135


Gruß

Wolfgang

DieterM
21.06.2005, 14:34
Hallo DieteM,

es handelt sich keinesfalls um eine Überbreite sondern um die Ausnutzung der zuläsigen Breite von Fahrzeug und Ladung.

...

Rainer Zufall

Hallo Rainer,

sorry, hatte den Andy gemeint und Dich versehentlich angeschrieben.

Bei 2,55 m Außenbreite kommt man z.Bsp. am Brenner, Tauern-Ab, Gotthard usw. noch gut durch, aber mit 3 m sieht es sehr sehr schlecht aus. Da sind nicht mehr die benötigten Durchfahrbreiten vorhanden an den Mautstellen, und ob es Durchfahrmöglichkeiten für solche Extrabreiten auf einer Extraspur gibt, bezweifel ich. Ein Umweg über Frankreich könnte ev. fällig werden um ans Mittelmeer zu gelangen. Nicht umsonst werden große Boote gerne in Holland auf speziellen Schiffen ins Mittelmeer verladen und vice-versa. Vielleicht gibt es noch die Alternative mit der Bahnverladung auf speziellen Tiefladern.

AndyGrothe
22.06.2005, 07:09
hallo @all,

vielen dank für die vielen tipps. ich glaube ihr habt mich davon abgebracht mit dem gedanken zu spielen, mir ein boot mit 3.00m breite zu kaufen.

byby andy

pwg
23.06.2005, 15:18
Hallo zusammen,
zu diesem Thema sind in der`Boote`schon mehrfach Berichte geschrieben worden.
1.in der BRD gilt richtigerweise eine max. Breite von 2,55 m,welche bei in BRD zugelassenen Fahrzeugen auch im EU-Ausland anerkannt wird.
2.1993 mit einer 3.20 m breiten Fjord problemlos die Grenz-und Mautstellen in
Österreich und Italien passiert,weil man nach Aufklappen der Leitplanken eine breitere Durchfahrt benutzen kann.
3.1995 mit einer 2,90 breiten Fjord sogar die normalen Durchfahrten problemlos passiert.
Gruß
pwg

AndyGrothe
24.06.2005, 08:02
hallo,

das man mit 3.00m breite auch durch die mautstellen und tunnels passt, ist nicht das problem. das problem ist, ob es (wie in deutschland auch) mit einer ständigen sondergenehmigung (3 jahre gültig) möglich ist auch andere eu-länder zu durchfahren.

byby andy

waky
24.06.2005, 11:05
hallo,

das man mit 3.00m breite auch durch die mautstellen und tunnels passt, ist nicht das problem. das problem ist, ob es (wie in deutschland auch) mit einer ständigen sondergenehmigung (3 jahre gültig) möglich ist auch andere eu-länder zu durchfahren.

byby andy

Da hab ich mich auch schon mit herumgeschlagen. Die sind in Italien, Slowenien und Kroatien zwar grundsätzlich zu bekommen, aber TEUER. HAtte mich bez. IT mal mit einer Agentur unterhalten. Hätte glaub ich mehrere Hundert Euro gekostet nach Kroatien. Nach Aussage der Agentur wird aber bis 2,60 toleriert. Habs noch nicht getestet.

Das wär doch mal ne Aufgabe für einen aufstrebenden EU-Verkehrsexperten...

AndyGrothe
27.06.2005, 08:51
genau, habe wir keinen transportunternehmer unter uns der auch gleichzeitig wassersportfan ist, der das für die comunitiy mal abchecken möchte?

byby andy

captndidi
27.06.2005, 11:13
Hallo zusammen,

ich habe in den letzten Wochen einen Sondertransport organisiert und kann
hoffendlich etwas zu diesem Thema beitragen.

Für Deutschland ist soweit ja alles geklärt. :o

In Österreich benötigt man eine Ausnahmegenehmigung, die in dem Bundesland
beantragt werden muß, in dem man einreist. In meinem Fall das Land Salzburg.

Den Antrag hierfür gibt es unter "www.salzburg.gv.at/ausnahmegenehmigungen"
zum ausfüllen. Am besten anschließend an die dort angegebene Faxnummer
senden. Der Transport bis 3,00m Breite ist ohne Begleitfahrzeug möglich.
Kostenpunkt liegt bei 89,-€ und ist 1 Monat gültig.

Für Slowenien und Kroatien empfehle ich die Firma MTS.
Die Genehmigung für SLO (Karawanken bis Koper) kostet ca. 200,-€ und wird
von der Fa.MTS besorgt. (Gültigkeit 1 Monat) Hier rate ich alledings für ca.150,-€ ein Begleitfahrzeug
zu beauftragen.
Geht zwar auch ohne bis 3,00m aber man muß eine komplette
Baustellenbeschilderung mitführen. :( (Merkblatt)

Hier die Mailadresse der Spedition : mts-beno@siol.net
Ich fahre bereits zum 3.mal mit dieser Firma und es hat immer gut geklappt.
Herr Cussigh spricht übrigens sehr gut deutsch.

Die Gesammtkosten für*angefragte Transporte sind
*
von Spielfeld nach Biograd****************** * *€**800,00**** von Karawanken nach Biograd*********** ** €* 900,00
*
von Karawanken nach Koper**************** *€**350,00

(one way!)

Wenn die Rückreise innerhalb von einem Monat liegt, kann man noch ein paart
Euro`s sparen, da für 50,-€ Aufpreis eine Rückfahrt mit beantragt werden kann.

Ich hoffe es waren brauchbare Infos dabei und verabschiede mich in den Sommerurlaub! :D :D :D

Jetzt wird noch das Gespann aufgerödelt und am Samstag geht`s los
Vielleicht sieht man sich im Juli zwischen Koper und Dubrovnik. :)

Gruß Dieter